Samstag, 14. Juni 2014

Salzbergwerk Berchtesgaden

Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk Berchtesgaden Salzbergwerk Berchtesgaden
Eine Führung unter Tage.

Im Rahmen einer Alpentour, die ich mir in Salzburg über Panorama Tours zusätzlich gebucht hatte, war auch ein Besuch im Salzbergwerk in Berchtesgaden fällig. Es war ein Ausflug auf den ich wirklich sehr gespannt war. Ich wusste nicht, was mich erwartet und konnte mir unter einer Führung durch das Salzbergwerk kaum was vorstellen. “Was da wohl auf mich zukommt?” dachte ich mir, während der Tourbus über die Alpenstraße entlang der Königsseeache fuhr. Ich genoss die Aussicht auf die prächtige Alpenlandschaft ca. 40 Minuten lang. Dann war es auch schon soweit.

Das 490 Jahre alte Salzbergwerk stand vor uns und wirkte von außen sehr unscheinbar und überraschend modern. Kaum eingetreten schlüpfte ich auch schon in in die originale Schutzkleidung der Bergknappen. Es war ein weiter dunkelblauer Overall mit auffälligen Reflektorstreifen, zugegeben sexy sieht anders aus, aber immerhin passte es! Nach einer kurzen Unterweisung wurde es schließlich richtig interessant. Ein langer Zug kam aus einem dunklen schmalen Tunnel heraus und hielt vor uns, wie in einem Freizeitpark konnte man nun nach belieben auf dem Fahrgeschäft Platz nehmen. Gesagt, getan! In Reiterposition stieg ich rasch auf den Zug. Der Tunnel in den wir hinein fuhren war so schmal, dass der Zug geradeso hindurch passte. Vorsicht war geboten und eine aufrechte Sitzhaltung wichtig, da man sonst gegen die Steinwände gekommen wäre.

Im düsteren Erdreich angekommen glitten wir über eine GEWALTIGE (!) Rutsche weiter in das Bergwerk hinein. Man glitt immer in 4-er Grüppchen die Rutsche runter, was eine super schnelle und amüsante Fahrt zur Folge hatte. Es waren die Rutschen, die einst von den Bergmännern benutzt wurden. Alternativ konnte man natürlich auch die Treppe nehmen… Aber wer lässt sich diesen rasanten Spaß schon entgehen?

Es folgte eine sehr lehrreiche und informative Führung durch das Bergwerk. Der Aufbau des Salzbergwerk sowie Gerätschaften, welche für die Salzgewinnung nötig sind, wurden auf kreative und hochmoderne Art vorgestellt. Beeindruckende Hologramme und Lichteffekte wurden verwendet. Ich war aber vor allem von der natürlichen Schönheit der Grotte beeindruckt. Es gab Bereiche, da konnte man das Salz aus den Steinwänden förmlich abschlecken. Ich möchte nicht wissen, wie viele Zungen bereits an diesen Salzsteinen waren…
und behielt meine daher lieber im Mund!

Die 90-minütige Führung endete schließlich mit einer kurzen Floßfahrt über den kleinen Spiegelsee. Eine tolle unterirdische Aussicht und insgesamt eine wirklich sehr unterhaltsame Tour durch die Welt unter Tage!


Salzbergwerk Berchtesgaden
Bergwerkstraße 83
D-83471 Berchtesgaden




Hinterlasse eine Antwort