Mittwoch, 9. April 2014

H&M Starting House

Berlin.

Im Rahmen einer geschlossenen Veranstaltung bekam ich die Möglichkeit, mir die Räumlichkeiten des weltweit ersten H&M Starting Houses näher anzusehen und möchte meine Eindrücke, die ich dort sammeln konnte, kurz mit euch teilen.

Das H&M Starting House ist mit seiner Lage in den Hackeschen Höfen sehr zentral in Berlin gelegen und gut erreichbar. Es erstreckt sich über die gesamte 4.Etage des Gebäudes und hat einen sehr charmanten Loft Charakter. Die Einrichtung ist sehr hell, offen, modern, gemütlich und überaus einladend. Gleich beim Betreten wurde man sehr freundlich empfangen und hatte die Gelegenheit in einem kleinen Raum seine Jacken und Gepäckstücke abzustellen. Ein lockeres gegenseitiges Vorstellen und ein freundliches Gespräch folgten, man fühlte sich schnell heimisch und es fiel einem recht einfach auch über sensiblere Themen ganz offen zu sprechen.

Neben dem immer wiederkehrenden Thema der Produktionszustände in Bangladesch, die kritisch hinterfragt wurden, war auch das Thema Nachhaltigkeit ein sehr wichtiges Anliegen. Ein Ehrengast aus dem Hauptquartier in Schweden ist extra nach Berlin eingereist um alle Fragen und Bedenken zu klären. Ein direkter Austausch!
Und das Starting House begrüßt jede Art von Feedback mit offen Armen. Ob Kritik, Lob oder Verbesserungsvorschläge, jedem wird die Möglichkeit geboten mitzureden und mitzuwirken. Ein tieferer Einblick in die Modebranche und interessante Gesprächsrunden erwarten einen, ein Besuch ist für alle Interessierten daher absolut empfehlenswert.

 

Ein Ort wo Ideen und Personen sich treffen.


H&M Starting House
Die Hackeschen Höfe
Rosenthaler Straße 40/41
10178 Berlin



Hinterlasse eine Antwort