Sonntag, 4. Mai 2014

Esskultur – Andere Länder, andere Sitten

Esskultur Frankreich Esskultur Italien Esskultur Portugal Esskultur Indien Esskultur Thailand Esskultur Japan Esskultur China
Die Esskultur verschiedener Nationen.

Wer gerne verreist und bereits in mehreren Ländern als Tourist unterwegs war, dem ist sicherlich schon die ein oder andere befremdliche Tischsitte aufgefallen. Wird in Deutschland zum Beispiel lautes Schmatzen und Rülpsen verpönt oder der Ellenbogen auf dem Tisch nicht gerne gesehen, so gibt es im Ausland andere Verhaltensregeln, die man am Tisch beachten sollte.

Um allen Reisenden nun das Speisen in den Gastländern zu erleichtern und mögliche Fauxpas zu vermeiden, veröffentlichte das Team von Restaurant Choice informative Grafiken, die alle wichtigen Tischregeln verschiedener Länder übersichtlich darstellt.

Auch wenn die Grafiken eigentlich selbsterklärend sind, habe ich mir die Mühe gemacht alle wichtigen Punkte der einzelnen Länder kurz zusammenzufassen und zu übersetzen.


Frankreich

Do:
Hände auf dem Tisch lassen! Handgelenke auf dem Tisch ruhen lassen und nicht auf dem Schoß.
Das Brot ist ein Hilfsmittel das Essen auf die Gabel zu befördern. Immer Stücke abreißen und nicht direkt reinbeißen. Wenn das Brot nicht verwendet wird, einfach auf den Tisch legen (und nicht auf den Teller).

Don’t:
Die Rechnung wird nicht geteilt! Es wird als unkultiviert angesehen. Bietet an die gesamte Rechnung zu begleichen oder ein Anderer tut dies.


Italien

Do:
Vermeidet Milchgetränke, da diese die Verdauung erschweren können. Nehmt stattdessen einen Espresso.
5-10% der Rechnung bei außerordentlichem Service aufschlagen. Serviceleistungen sind in der Regel bereits in der Rechnung enthalten.

Don’t:
Fragt nicht nach Käse, wenn dieser nicht explizit angeboten wird. Es ist ein großes Fauxpas extra Käse auf die Pizza zu tun oder schlimmer noch auf Meeresfrüchte.


Portugal

Do:
Trinkgeld geben! Ungefähr 10% der Rechnung sind normal.

Don’t:
Fragt nicht nach Salz und Pfeffer, wenn diese am Tisch fehlen, da die Fertigkeiten des Kochs dadurch in Frage gestellt werden.


Indien

Do:
Unbedingt aufessen! Die Verschwendung von Essen wird als sehr respektlos angesehen.
Hände vor und nach dem Essen waschen, dabei besonders auf die Sauberkeit der Fingernägel achten.

Don’t:
Nicht mit der linken Hand essen, diese gilt als unrein. Nutze stattdessen die rechte Hand, Besteck ist selten gegeben.
Nicht zu schnell aber auch nicht zu langsam essen, ein mittleres Tempo ist angebracht.


Thailand

Do:
Hier wird das Essen geteilt! Die Gerichte werden oft in größeren Tellern serviert, die dann mit allen am Tisch geteilt werden.
Die Gerichte werden häufig alle auf einen Schlag serviert und nicht in Etappen.

Don’t:
Nicht direkt von der Gabel essen. Das Essen wird mit Hilfe der Gabel auf den Löffel befördert.
Nehmt nicht den letzten Bissen vom Teller, der mit Anderen geteilt wird.


Japan

Do:
Direkt von der Suppenschüssel trinken! Löffel sind sehr ungewöhnlich. Immer schön schlürfen, es gilt als Anerkennung an den Koch, je lauter desto besser!

Don’t:
Kein Trinkgeld geben! Dies kann als unhöflich angesehen werden.
Stäbchen werden nicht gekreuzt, abgeleckt oder vertikal in der Schale abgelegt. Desweiteren wird kein Essen mit dem Stäbchen weitergereicht, da dies nur bei Einäscherung praktiziert wird und darüberhinaus zu sehr an eine Bestattung erinnert.


China

Do:
Sei pünktlich und zieh dich schick an, aus Respekt den anderen Gästen gegenüber.
Rülpsen! Dies wird hier als Kompliment an den Koch angesehen.

Don’t:
Kein Trinkgeld geben! Restaurants haben oft keine Trinkgeldregelung.
Wühle in deinem Essen nicht nach bestimmten Sachen, das ist sehr unhöflich.
Aufessen und eine kleine Portion auf dem Teller übrig lassen um dem Gastgeber zu zeigen, dass er dir mehr als genug gegeben hat.



Mit diesem Wissen sollte im Ausland eigentlich nichts mehr schief gehen.
In diesem Sinne: Guten Appetit!




Hinterlasse eine Antwort